Angebote zu "Dominik" (36 Treffer)

Die Rose verblüht ihm nicht als Buch von Wilhel...
22,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Rose verblüht ihm nicht:Hilde Domin - mit der Sprache von Hoffnung Wilhelm Germann

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 07.08.2019
Zum Angebot
Oh, wer um alle Rosen wüßte
13,95 € *
ggf. zzgl. Versand

´´Eine Rose ist unendlich viel mehr als nur eine errötende Entschuldigung für ihre Dornen´´. Die Rose, vielleicht die schönste der Blumen, ist Sinnbild für Vollkommenheit, Vergänglichkeit, Geheimnis, irdische und göttliche Liebe, für Lebensfreude, Anmut und ewige Weisheit. Martina Hochheimer stellt mit ihren eindrucksvollen Fotografien eine faszinierende Auswahl an Rosenbildern vor. Klassische und moderne Texte von Johann Wolfgang Goethe, Theodor Storm, Rainer Maria Rilke, Hermann Hesse, Hilde Domin und Ingeborg Bachmann korrespondieren mit den Bildern und setzen poetische Akzente.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Sämtliche Gedichte
12,00 € *
ggf. zzgl. Versand

´´Hilde Domin redet sowohl über brennende Nächte wie über Rosen. Die Exilantin, die die Gegenstände der eingerichteten Welt hinter sich gelassen hat, richtet sich ein im Bereich der Phantasie.´´ Ruth Klüger Hilde Domin gehört zusammen mit Rose Ausländer und Nelly Sachs zu den bedeutendsten Lyrikerinnen der Nachkriegszeit. Von den Nationalsozialisten ins Exil gezwungen, fand sie ihre Heimat im Wort. Ihre Lyrik spricht vom widerständigen Mut zur Erneuerung des Verlorenen. Erstmals werden mit diesem Band alle Gedichte Hilde Domins in der Chronologie der Einzelausgaben vorgelegt; ergänzt um verstreut publizierte und Gedichte aus dem Nachlass. Ein editorischer Anhang und ein Nachwort von Ruth Klüger komplettieren diese Neuausgabe.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Sämtliche Gedichte
22,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Hilde Domin gehört zusammen mit Rose Ausländer und Nelly Sachs zu den bedeutendsten Lyrikerinnen der Nachkriegszeit. Von den Nationalsozialisten ins Exil gezwungen, fand sie ihre Heimat im Wort. Ihre Lyrik spricht vom widerständigen Mut zur Erneuerung des Verlorenen. Erstmals werden mit diesem Band alle Gedichte Hilde Domins in der Chronologie der Einzelausgaben, ergänzt um verstreut publizierte und Gedichte aus dem Nachlass, vorgelegt. Ein editorischer Anhang und ein Nachwort von Ruth Klüger komplettieren diese Neuausgabe.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Auf der Suche nach dem Licht
17,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Sie war schon über 50 Jahre alt, als ihr erster Gedichtbanderschien: ´´Nur eine Rose als Stütze´´ war nicht nur Hilde Domins persönlicher Rettungsanker nach der Rückkehraus dem Exil; sie erwarb sich dadurch auch einen singulären Rang in der literarischen Welt jener Jahre. Und heute, in einer Zeit globaler Verunsicherungen und Verschiebungen, haben Hilde Domins hoffnungsvollen, auch alltagstauglichen Verse nichts an Mitteilungskraft eingebüßt. Die Gedichte sind in ihrer lyrischen Klarheit und politisch-gesellschaftlichen Widerständigkeit geeignet zur Seelenbildung und fordern zugleich heraus, sich den Verhältnissen nicht hilflos auszuliefern. Oskar Kollers Bilder drücken eine Herzensnähe zu dieser Haltung aus; er hat mit seinen Aquarellen Zartheit und Kraft zugleich auf die Leinwand gebannt. Seine Bilder verzichten oft auf die realistische Gegenständlichkeit und bewegen sich so am Rande des Abstrakten.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Gesammelte Gedichte
21,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die ´Gesammelten Gedichte´ geben einen Überblick über das Werk, von seinen Anfängen in Santo Domingo, im Herbst 1951, bis 1985. Ihr Thema: Heimat, Liebe, Tod - die Grenzsituationen des Menschen im 20. Jahrhundert, in dem nichts mehr selbstverständlich ist. Und der widerständige Mut zur Erneuerung des Verlorenen. Der Band bringt Verstreutes und Neues. Und, ganz substantiell, eine Auswahl der frühen Gedichte, von denen nur wenige in ´Nur eine Rose als Stütze´ (1959) aufgenommen waren. Im ganzen werden etwa 100 bisher unveröffentlichte oder schwer zugängliche Texte vorgelegt und nach Entstehungszeit und innerem Zusammenhang lose in die neugeordneten Sammlungen eingefügt. Dazu kommen Übertragungen aus dem Englischen, Französischen, Spanischen und Italienischen, das meiste (wie Ungarettis ´Tagebuch des alten Mannes´) in Zeitschriften abgedruckt. ´´Am ehesten überlebt, was Nachkommen und Geschlechtern die Vergangenheit fast handgreiflich nahebringt. Ich denke, daß unsere Urenkel in Hilde Domins Werken die Botschaft einer wunderbar schöpferischen und abscheulich zerstörerischen Epoche finden werden, in der man es oft nötig hatte, nach einem Halt zu suchen und ´eine Rose als Stütze´ zu wählen.´´ Manès Sperber in seiner Laudatio zur Verleihung der Richard-Benz-Medaille der Stadt Heidelberg, 1982.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
Rückkehr der Schiffe
5,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Nur eine Rose als Stütze Gedichte 1959 ´´Vollkommenheit im Einfachen´´ Walter Jens, ´Mein Buch des Monats´ Die Zeit, 1959 ´´Unbeirrbares Vertrauen in die Ansteckungskraft des zur Wahrhaftigkeit erziehenden genauen Benennens ... ´´ Horst Meller in B. v. Wiese: ´Deutsche Dichter der Gegenwart´, 1971 Hier Gedichte 1964 ´´... eine neue archaische Würde, die nicht ihresgleichen hat in der zeitgenössischen deutschen Lyrik.´´ Books Abroad

Anbieter: buecher.de
Stand: 21.08.2019
Zum Angebot
Zwei Wochen im Sommer
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Zwei Männer, die unterschiedlicher nicht sein könnten - doch wer ist der Richtige für Lena? Als Lena von ihrem Jugendfreund Eric verlassen wird, bricht für sie eine Welt zusammen. Um wieder einen klaren Kopf zu bekommen, reist sie kurzentschlossen mit ihrer besten Freundin nach Gran Canaria. Dort lernt sie den Sunny Boy Dominik kennen. Dominik ist das komplette Gegenteil von Eric: Er sucht das Abenteuer und lebt in den Tag hinein. Als erfolgreicher Motorradrennfahrer kann er sich das auch leisten. Zwischen den beiden entspinnt sich eine Urlaubsromanze. Doch Dominiks Lebensstil ist nichts für die sicherheitsliebende Lena. Und als sie nach zwei Wochen nach Hause zurückkehrt, wartet Eric schon mit einer Entschuldigung auf sie. Drei Jahre später treffen sich Lena und Dominik zufällig wieder - Lena ist inzwischen mit Eric verlobt. Doch sie hat Dominik nie wirklich vergessen ...

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot
´´es stand / Jerusalem um uns´´
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Einzigartigkeit Jerusalems ist bereits Grund genug für eine Sammlung von Jerusalem-Gedichten. Schon aus dem Namen ergibt sich eine innere Begründung für die Anthologie: Das hebräische Wort ´´Jeruschalajim´´ bedeutet Haus (jeru) des Friedens (schalom), und bei den Arabern heißt Jerusalem heute noch El Kuds, ´´die Heilige´´. Jerusalem ist seit Menschengedenken ein heilsgeschichtlicher Ort. Wie keine andere Stadt ist es das verheißungsvolle Sinnbild für den himmlischen Frieden. Mit ihm verbindet sich die Sehnsucht nach einer idealen Welt und Gesellschaft. Für alle drei Weltreligionen ist Jerusalem die ´´heilige Stadt´´: für die Juden, weil Gott sie sich zu seinem Wohnsitz erwählt hat (Ps 132); für die Christen, weil Jesus von Nazareth in ihr lebte, wirkte, starb und auferstand; für die Muslime, weil Mohammed seine nächtliche Himmelsreise von hier aus antrat. Jerusalem ist ein Ort, der sich - trotz starrer Traditionen - in andauerndem Umbruch befindet und permanenter Verwandlung aus gesetzt ist. Keine andere Stadt weist ein so außerordentliches Profil auf, und in keiner anderen Stadt zeigt sich eine solche Vielfalt und Gegensätzlichkeit, sind Vergangenheit und Gegenwart so intensiv erfahrbar. Hier verdichten sich die geistigen, religiösen und gesellschaftlichen Phänomene der Zeit: Jerusalem ist die Stadt des Gebets und des Dialogs, aber auch die umkämpfte, ´´zerrissene´´ Stadt der Konflikte und Auseinandersetzungen. Wie viele Bücher über diese Stadt schon geschrieben, wie viele Lieder zu ihrem Preis gesungen und wie viele Bilder von ihr bereits gemalt worden sind, die in dieser Anthologie versammelten Gedichte bezeugen, dass Jerusalem nicht nur der Inbegriff eines bedeutsamen historischen und religiösen Ortes ist, sondern auch als räumlicher Bezugspunkt existenzieller Erfahrung dient. ´´Jerusalem ist´´ - nach Eshkol Nevo - ´´eine Stadt, die dir das Herz öffnet´´. Die vorliegende Auswahl der in Deutsch zugänglichen Jerusalem-Gedichte beschränkt sich auf Texte des 20. und 21. Jahrhunderts.

Anbieter: buecher.de
Stand: 20.08.2019
Zum Angebot